ABBUC Magazin #108 Die neue ABBUC Website

ABBUC Magazin #108: Die neue ABBUC Website

Der Titel zum ABBUC Magazin #108 thematisiert den Relaunch der ABBUC Website. Dieser Artikel beleuchtet die Entstehung des Motivs und geht dabei speziell auf die Phase der Ideen­findung ein.

Thumbnails

Um verschiedene Ideen auszuprobieren, verwende ich so genannte „Thumb­nails“. Das sind kleine Skizzen, die nur die notwendigen Details enthalten. Diese Thumbs sind schnell gezeichnet und ermöglichen die kontinuierliche Entwicklung einer Idee oder das Verfolgen verschiedenen Optionen.

Ich hatte bereits vorab einige Themen und eine Kopie des Artikels erhalten, der letztendlich auf dem Titel landete. Mir gefiel die Idee von einer Baustelle oder einer Montagehalle, wo aktiv an der ABBUC Webseite gearbeitet wird. Zusätzlich verfolgte ich in einigen Thumbs die Idee, den Website Block in einem Einschlagskrater oder einer Ausgrabungsstelle darzustellen. Innerhalb von kurzer Zeit entwickelten sich in den Skizzen so verschiedene Konzepte.

Thumbnails: Entwicklung einer Idee

Ausgehend von der ersten Idee mit der Baustelle und mit Rückblick auf die Umstellung der ABBUC Website auf ein neues Content Management System wollte ich auch dessen Komplexität mit einfließen lassen. Dazu sollten Zahnräder eines Getriebes oder eines Uhrwerkes integriert werden.

Eine letzte Skizze griff nochmals alle gesammelten Ideen auf. Sie enthielt schon einige Details und legte die spätere Perspektive fest.

Letztes Thumb und Rendering

Referenzen

Zu diesem Zeit war noch nicht klar, wie das Motiv technisch Umgesetzt werden soll. Zur Wahl standen hier entweder ein reines 3D Rendering oder ein „Paint Over“, wie bereits beim vorangegangenen Magazin . Da in beiden Optionen das Erstellen von 3D Modellen erforderlich war, galt es erst einmal, thematisch passendes Referenzmaterial zu sammeln.

Gesammelte Referenzbilder

Das gesammelte Material ist noch unsortiert und enthält u.A. verschiedene Baustellenelemente, Rohrleitungen, Industrieroboter und Anlagen. Einige Quellen für (freie) Stock Fotos finden sich in meinen Pinboard Links.

Umsetzung

Während der Arbeit an den 3D Modellen entschied ich mich dazu, das Motiv vollständig in Blender zu rendern und nur minimal in GIMP nachzubearbeiten. Hierbei konnte ich auf einige bestehende Objekte zurückgreifen, die ich bereits für andere Projekte erstellt hatte, z.B. die Industrieroboter und die ATARI XL typischen Gehäuseteile.

Der Hintergrund ist ein Foto von einem örtlichen Kohlekraftwerk bei Sonnenuntergang.

Das finale Titelmotiv wurde nach Abschluss der 3D Arbeiten in einer Auflösung von 4.000 x 4.000 Pixel gerendert und in die Scribus Vorlage importiert.

GABBUC Magazin #108
Weitere Artikel zu Projekte, ABBUC, Making Of

Verwandte Artikel

Kommentare (0)


Dieser Thread wurde geschlossen.

Du kannst zu diesem Thema auch direkt Kontakt mit mir aufnehmen.