Fair Use Creative Commons Spielregeln

Da nicht allen die „Spielregeln“ für die Nutzung meiner Werke bekannt sind, beziehungsweise die von Creative Commons Inhalten allgemein, möchte ich im Folgendem auf einige Punkte eingehen.

Bei der Recherche für Bildmaterial zum Thema Stuxnet bin ich in der Google Bildersuche über einige meiner eigenen Bilder gestolpert. Grundsätzlich ist dies ja positiv zu sehen und da meine Werke unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlich werden, ist dies sogar vollkommen legitim. Unschön ist jedoch, wenn den Bildern der Herkunftsnachweis fehlt, d.h. ein Hinweis auf meine Urheberschaft oder das Bild sogar als das eigene Werk ausgegeben wird.

Recht haben und Recht bekommen...

Wallpaper: Linux Kernel Panic

In solchen Fällen schreibe ich die Betreiber der Website oder des Blogs freundlich an, bedanke mich für die Nutzung meiner Werke und bitte um einen Link auf meine Website oder zumindest eine Namensnennung. Meistens reicht der dezente Hinweis auf die Creative Commons Lizenz aus und beide Seiten sind zufrieden.

Allerdings gestaltet sich die Kontaktaufnahme nicht immer ganz leicht, denn gerade in ausländischen Blogs fehlen häufig Informationen zum Betreiber und fremde Sprachen erschweren den Zugang. Auch ist nicht immer ganz eindeutig, ob es sich möglicherweise bei verschiedenen Blogs um Content-Diebe handelt, die sich fremde Inhalt angeeignet haben.

Kopieren erlaubt

Ich bin großer Anhänger des Open Source Gedankens und beim Redesign meines Portfolios habe ich mich bewusst dazu entschlossen, alle Inhalte unter eine Creative Commons Lizenz zu stellen. Das Motto lautet also: Kopieren erlaubt!

Allerdings ist dies an einige Bedingungen gebunden.

Namensnennung

CC-BY

Je nach Projekt fließen in die Werke mehr oder minder viele Stunden ein. Damit dies auch anerkannt wird, muss bei Nutzung meiner Werke eine Namensnennung und falls möglich auch ein Link auf meine Website erfolgen. Das ist wahrscheinlich der wichtigste und auch der am meisten vernachlässigte Punkt.

Unter gleichen Bedingungen

Das Motto „Kopieren erlaubt“ geht bei mir sogar noch weiter. Ich erlaube jedem, meine Bilder zu ändern oder als Grundlage für eigene Werke zu verwenden. Diese Ableitungen müssen jedoch gemäß der Creative Commons Lizenz unter die gleichen Bedingungen gestellt werden, wie das ursprüngliche Werk.

CC-SA

Konkret bedeutet das, dass auch alle Ableitungen wieder frei zugänglich sein müssen und ebenfalls eine Weiterbearbeitung erlauben. Damit wird sichergestellt, dass auch andere oder ich selbst von den Änderungen profitieren und gegebenenfalls in die eigenen Werke einfließen lassen können.

Ausnahmen von der Regel

Ab und an möchte man vielleicht ein Creative Commons Werk nutzen, kann es aber beispielsweise nicht freigeben oder die Namensnennung gestaltet sich als schwierig (z.B. bei Druckmedien). In solchen Fällen können mit mir Sonderregelungen vereinbart werden. Nehmt einfach Kontakt auf und schildert mir Euer Projekt.

Creative Commons Logo

Wer mehr über das Thema Creative Commons erfahren möchte und wie er es für eigenen Projekte nutzen kann, dem lege ich die Creative Commons Website nahe.

Weitere Artikel zu Allgemein, Fair Use

Verwandte Artikel

Kommentare (0)


Dieser Thread wurde geschlossen.

Du kannst zu diesem Thema auch direkt Kontakt mit mir aufnehmen.